Herzlich Willkommen!

Die mukosale Grenzfläche – Schutz und Stabilisierung durch Tight Junctions

Verfügbarkeit: Auf Lager

10,00 €

Kurzübersicht

Download


Die innere Grenzfläche des menschlichen Organismus ist täglich einer Flut von potenziell schädlichen Noxen wie Allergenen, Schadstoffen und Krankheitserregern ausgesetzt. Diese muss vom Schleimhautepithel abgewehrt werden. Gleichzeitig ist ein kontrollierter Stoffaustausch zwischen Darmlumen und dem Körperinneren und umgekehrt erforderlich.

Die mukosale Grenzfläche – Schutz und Stabilisierung durch Tight Junctions

Mehr Ansichten

* Pflichtfelder

10,00 €

Details

Die Schleusenfunktion der Tunica mucosa wird durch spezifi sche Haftkomplexe (Tight junctions) unterstützt, die selektiv geöffnet werden können. Es handelt sich dabei um Proteinstrukturen, die sich wie ein Band um jede Epithelzelle legen. Wie Klettverschlüsse haften diese Bänder benachbarter Zellen aneinander und trennen den Interzellularraum vom Lumen des Schleimhautrohres, also der Umwelt. Auf diese Weise werden ein „Auslaufen“ des Körpers und das Eindringen unerwünschter Stoffe von aussen verhindert. Distress, Nikotin- und Alkoholkonsum, freie Sauerstoffradikale, Erkrankungen der Schleimhaut, Medikamente und nicht zuletzt Mikroorganismen können die Tight junctions schädigen bzw. zerstören.

Zusatzinformation

Lieferzeit sofort
Autor Schmidt, Dr. med. Rainer
Seitenzahl 8

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.