Herzlich Willkommen!

Die Modulation des Immunsystems mit GcMAF - Druckversion

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

17,00 €

Kurzübersicht

Gedruckte Version 


Elie Metchnikoff wurde 1908 der Nobelpreis für seine Beschreibung der Phagozytose verliehen. Er beschrieb, dass Phagozyten sowohl für die Immun­ abwehr als auch für die Elimination sterbender und degenerierter Zellen eine Schlüsselrolle spielen [1]. Eine unmittelbare Verbesserung der Phagozytose bzw. Aktivierung der Makrophagen scheint nun mittels GcMAF möglich zu sein. Zu bisherigen Untersuchungen von GcMAF gibt es zahlreiche Veröffentlichungen in PubMed (www.ncbi.nlm.nih. gov/pubmed). Tab. 1 fasst einige der wichtigsten davon zusammen.

Die Modulation des Immunsystems mit GcMAF - Druckversion

Mehr Ansichten

Details

GcMAF zeigt großes Potential in der Behand­lung vieler Leiden. Weitergehende Forschungen, sowohl bezüglich der biologischen Mechanismen als auch die gründliche Testung in klinischen Stu­dien, erscheinen daher angeraten. Abb. 6 fasst den gegenwärtigen Kenntnisstand zusammen.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage
Autor Dr. rer. nat. Reinhard Wähler
Seitenzahl 8

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.