Herzlich Willkommen!

Östrogene in der Menopausentherapie

Verfügbarkeit: Auf Lager

8,00 €

Kurzübersicht

Hormonersatztherapien sollten durch Wahl des richtigen Hormons und eine präzise Dosierung sowohl effektiv sein als auch physiologisch bleiben. Dauert eine Substitution länger, müssen geeignete Parameter zur Kontrolle und Überwachung der Therapie vorhanden sein, um Risiken zu erkennen. Denn von außen zugeführte Hormone sind in der Regel grobere und auch zur Überdosierung neigende Regimes im Vergleich zum fein abgestimmte z.B. pulsatilen Arbeiten des Körpers.
Dies gilt für das Insulin gleichermaßen wie für das Thyroxin und vor allem für die Sexualhormonsubstitution.

Östrogene in der Menopausentherapie

Mehr Ansichten

* Pflichtfelder

8,00 €

Details

Die Rückbesinnung auf Bioidentische Hormone in der Substitution hat durch diesen Vorgang zwar einen Schub erfahren, aber es waren niedergelassene Ärzte wie John Lee, M.D. († 2003) oder Jonathan Wright M.D. [28] und nicht die großen Universitätsfrauenkliniken oder Pharmafirmen, die daraus Schlüsse zogen. Lees Kollegen z.B. nahmen seine Präsentation zur Bedeutung des Progesterons bei Osteoporose zwar mit Begeisterung auf, beschlossen jedoch fast einstimmig, die Behandlung bei ihren Patientinnen NICHT anzuwenden.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage
Autor Dr. med. Siegfried Schlett
Seitenzahl 5

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.