Herzlich Willkommen!

Metabolische Dysfunktionen Frühzeitige Erkennung im Energiestoffwechsel bei Leistungs-/Spitzensportlern

Verfügbarkeit: Auf Lager

8,00 €

Kurzübersicht

Pyridinium Crosslinks sind laut Prof. Dr. Elmar Wienecke ein optimaler Parameter zur Messung der Beanspruchung körpereigener Strukturproteine.
In diesem Artikel stellt er evidenzbasierte retrospektive Studien an Marathonläufern (N= 144) und Profi-Fußballspielern (n=125) vor.

Metabolische Dysfunktionen Frühzeitige Erkennung im Energiestoffwechsel  bei Leistungs-/Spitzensportlern

Mehr Ansichten

* Pflichtfelder

8,00 €

Details

93,73% der Sportler mit gezielter Mikronährstoffzufuhr keine Überlastungsreaktionen der beanspruchten Bindegewebsstrukturen aufweisen. Nur 2,7% der Sportler zeigen vereinzelt leichte muskuläre Beschwerden, die aber zu keinem Trainingsausfall führten. Außerdem beschreiben diese Sportler während des Untersuchungszeitraumes keine gravierenden mentalen und physischen Leistungseinbußen. Bei den Sportlern ohne Mikronährstoffrezeptur zeigen 81,5% im Laufe der gesamten Saison und in der Vorbereitungsphase zum Marathon immer wieder vermehrt auftretende Infekte und Überlastungsreaktionen der Bindegewebsstrukturen, die zu Trainingsausfällen bis zu insgesamt 4 Wochen geführt haben.

Zusatzinformation

Lieferzeit sofort
Autor Prof. Dr. Elmar Wienecke
Seitenzahl 5

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.