Herzlich Willkommen!

Einfluss des vaginalen und intestinalen Mikrobioms auf die Lebensqualität der Frau

Verfügbarkeit: Auf Lager

10,00 €

Kurzübersicht

Mag. Anita Frauwallner

Einfluss des vaginalen und intestinalen Mikrobioms auf die Lebensqualität der Frau

Mehr Ansichten

* Pflichtfelder

10,00 €

Details

Das gesunde Mikrobiom ist verantwortlich dafür, den Organismus vor dem Eindringen von schädlichen Stoffen aus der Umwelt und körperfremden Mikroorganismen zu schützen. Eine leistungsstarke Schutzbarriere in Form einer intakten Schleimhaut, verstärkt durch möglichst viele gesundheitsfördernde Bakterien, ist dabei unerlässlich. Störungen des Mikrobioms, auch Dysbiose genannt, werden entsprechend mit zahlreichen Erkrankungen in Verbindung gebracht. In der Gynäkologie steht speziell das vaginale Mikrobiom und dessen Einfluss auf die Gesundheit im Fokus der medizinischen Forschung. Das intestinale Mikrobiom hingegen spielt eine bedeutende Rolle im Zusammenhang mit Erkrankungen wie dem Reizdarmsyndrom oder der Migräne, Erkrankungen, welche in besonderer Häufung bei Frauen auftreten. Eine optimale Zusammensetzung des vaginalen und intestinalen Mikrobiom ist deshalb von großer Bedeutung für die Lebensqualität und Gesundheit der Frau.

Zusatzinformation

Lieferzeit sofort
Autor Mag. Anita Frauwallner
Seitenzahl 7

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.