Herzlich Willkommen!

Phosphatidylserin semi-essentieller Nährstoff für Ältere – für eine verbesserte Stressadaption

Verfügbarkeit: Auf Lager

5,00 €

Kurzübersicht

Die körpereigene Synthese von Phosphatidylserin wird immer schwieriger, wenn man älter wird.
Deshalb hat Phosphatidylserin (ein Membranphospholipid) als ein semi-essentieller Nährwert [1] zu gelten. Eine Abnahme der Phospholipide in Gehirnzellmembranen, namentlich von Phosphatidylserin, steht in Beziehung zu Gedächtnisstörungen und anderen kognitiven Störungen.

Phosphatidylserin semi-essentieller  Nährstoff für Ältere – für eine  verbesserte Stressadaption

Mehr Ansichten

* Pflichtfelder

5,00 €

Details

Phosphatidylserin kann die Response auf eine Entzündung beeinflussen und funktioniert in gewissen Umständen wie ein Antioxidant [3, 4, 5]. Während der Alterung, etwa ab fünfzig Jahren, lässt die körpereigene Erzeugung von Phosphatidylserin nach, was sich in Änderungen der Gedächtnisfunktionen auswirkt. Phosphatidsäure ist ebenfalls ein wichtiges Phospholipid und Teil der Membranstruktur der Körperzellen. Sie dient als Präkursor für Phosphatidylserin, Phosphatidylcholin und andere Membranphospholipide. Genau wie Phosphatidylserin ist auch Phosphatidsäure wichtig für die Zellsignalisierung.

Zusatzinformation

Lieferzeit sofort
Autor Mrs. Kiauw de Munck-Khoe
Seitenzahl 4

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.